Share

×
25 May 2018 Hamburg, GER Marx Marx
26 May 2018 Chemnitz, GER Subway To Peter Subway To Peter
28 May 2018 Bamberg, GER Live-Club Live-Club
30 May 2018 Darmstadt, GER Goldene Krone Goldene Krone
31 May 2018 Münster, GER Gorilla Bar Gorilla Bar
01 Jun 2018 Hannover, GER Subkultur Subkultur Buy ticket
02 Jun 2018 Hiddenhausen, GER privates Wohnzimmerkonzert privates Wohnzimmerkonzert
08 Jun 2018 Gelsenkirchen, GER Rock am Bahnwerk Rock am Bahnwerk Buy ticket - 10 €
23 Jun 2018 Haan, GER Bühne Alter Markt Bühne Alter Markt free
21 Jul 2018 Bochum, GER Bochum Total, Wortschatzbühne Bochum Total, Wortschatzbühne free
03 Aug 2018 Meschede, GER Live am See Live am See Buy ticket - 11 €
06 Oct 2018 Magdeburg, GER Factory Factory Buy ticket

past gigs

NRT changes UNPLACES

Wir müssen euch mitteilen, dass es NRT ab jetzt nicht mehr gibt. Den Flughafen in Tokio wohl schon und den Fernsehsender auch noch. Und genau letzterer ist unser Problem: War er bei unserer Gründung 2012 noch so unbekannt wie wir, hat er RTL-mäßig Sparten ohne Ende aufgemacht und begräbt uns inzwischen mit seinen vielen Programmen. Vor allem bei YouTube und Co. findet man statt uns nur noch NRT-Sports, NRT-News, NRT-Movies und und und … Wir brauchen daher „changes“… View more →

Read More News

Wie selbstverständlich verschmilzt der kühle Minimalismus des Electro mit dem handelsüblichen Instrumentarium einer Rock-Band bei UNPLACES zu einem untrennbaren Organismus. Mit souveräner Leichtigkeit und unbeeindruckt von etwaigen Genre-Grenzen kreiert die Formation aus Bochum und Hannover um DORETTE GONSCHOREK, PETRA FRANETZKI und DANIEL FASOLD ein ums andere Mal Songs von hymnischem Charakter. Den Synthesizer zum prägenden Stilmittel erhoben, lässt das Trio tanzbare Trip-Hop-Beats auf E-Bow-gestützte Gitarrenakkorde sowie melancholische Gesänge treffen und findet im folgerichtig als Electro-Wave-Rock bezeichneten Endprodukt sogar noch Verwendung für genreuntypische Instrumente wie z.B. die Trompete, die sich vor allen Dingen bei den Live-Shows der Band positiv bemerkbar macht. Kompositorisch-strukturell frei und mit tiefer Hingabe stimmt die Band das atmosphärische Spannungsfeld des jeweiligen Tracks stets auf die nachdenklich gesellschaftlich-politische Textebene ab, was zu einer engen Verzahnung der einzelnen Elemente führt. Die ohnehin schon gegebene Vielfalt wird live noch um Soundcollagen, Field Recordings und Visuals ergänzt, um ein audiovisuelles Gesamtpaket zu schaffen, das die hohe Qualität der anspruchsvollen Studioarbeit gekonnt auf die Bühne überträgt.